Die Podcastreihe von agfam

Unsere Interviewreihe mit den Referentinnen und Referenten

Interview mit Dr. Marlene Rauch

Die Änderungen im Medizinalberufegesetz und im Heilmittelgesetz, die in den letzten Jahren in Kraft getreten sind, sehen vor, dass ApothekerInnen neben vielen anderen Kompetenzen auch Grundkenntnisse über die Diagnose und Behandlung häufiger Gesundheitsstörungen und Krankheit haben mit dem Ziel, Arztpraxen und Spitäler zu entlasten, indem sogenannte «Bagatellfälle» bereits in der Apotheke gelöst werden können. Der Fähigkeitsausweis Anamnese in der Grundversorgung vermittelt diese Grundkenntnisse.

Schwerwiegende Fälle von Bagatellfällen zu unterscheiden, bei Bagatellfällen die beste Therapie vorzuschlagen für die Person, die vor einem steht und dann gleich auch noch ein adäquates Monitoring zu gewährleisten, braucht allerdings nicht nur Wissen sondern auch sehr viel Übung.

 

Mit unserem neuen Projekt «Leitlinien für Apotheker*innen» in Zusammenarbeit mit der Universität Basel bieten wir Ihnen praxistaugliche Unterstützung, damit Sie:

  1. strukturiert und effizient vorgehen, um schwerwiegende Fälle von Bagatellfällen zu unterscheiden
  2. bei Verdacht auf einen schwerwiegenden oder sonst abklärungsbedürftigen Fall im richtigen Zeitrahmen und an die richtige Stelle weiterleiten
  3. bei  Verdacht auf einen Bagatellfall eine evidenzbasierte Therapie vorschlagen und eine Top-Zusatzberatung bieten können
  4. eine adäquate Nachsorge in der Apotheke gewährleisten können

Erfahren Sie mehr über dieses neuartige Weiterbildungsangebot in unserem Podcast mit Dr. phil. Marlene Rauch, Apothekerin und Projektverantwortliche bei agfam und der Uni Basel.

Interview mit Sara Zehnder, Pharmazeutin, Trainerin, Executive Coach und Keynote-Speakerin 

 

Ihr Ziel ist es «das Feuer in den Menschen zu entfachen, Menschen Mut zu machen aus der Komfortzone heraus zu gehen, sich weiterzuentwickeln und ins Handeln zu kommen». Selber hat sie diesen Schritt gewagt und hat ihr eigenes Unternehmen  faktorZehnder gegründet. Auf ihrem Karriereweg startete sie als Apothekerin bis hin zu einer Position in der Geschäftsführung. Während dieser Zeit hat sie sich in allen Bereichen des Geschäftsalltags kontinuierlich weitergebildet, mit besonderem Fokus auf die Themen kundenorientierte Kommunikation, Customer- und Leadership-Excellence, Change Management und Executive Coaching. Heute steht sie nicht mehr hinter der Theke, unterstützt aber als Coach und Trainerin immer noch gerne Apotheken, ihr Unternehmen erfolgreich zu führen und sowohl ihre Teams als auch Kunden zu begeistern. 

 

agfam wollte wissen, was aus ihrer Sicht für den Erfolg einer Apotheke entscheidend ist.   

 

Sara Zehnder lädt sie ein, Ihren Kurs « MACHEN SIE IHRE KUNDEN ZU IHREN FANS - BERATEN, VERKAUFEN & BEGEISTERN» im 2022 bei agfam zu besuchen. 

 

Interview mit Dr. phil. Daniela Eigenmann, Apothekerin und Co-Leiterin vom Team Cannabis in der Bahnhof-Apotheke Langnau 

Zusammen mit ihrem Chef Markus Fankhauser hat Daniela Eigenmann im letzten Jahr das Buch «Cannabis in der Medizin» publiziert. In diesem praxisorientierten Buch liefern die beiden Pharmazeuten Fakten zur Hanfmedizin - für Ärzte und Apotheker, für betroffene Patienten, Angehörige und alle, die sich für medizinisches Cannabis interessieren. Nach einer Einführung zur Geschichte der Cannabismedizin und einem Überblick zum Einsatz von medizinischem Cannabis erklären die Autoren die Unterschiede zwischen den aktuell verfügbaren cannabinoidhaltigen Präparaten und legen dabei den Fokus auf deren praktische Anwendung. Des Weiteren wird auf die rechtlichen Rahmenbedingung in der Schweiz, Deutschland und Österreich eingegangen, mit einem Kapital speziell über die Verschreibungspraxis in der Schweiz. Abgerundet wird das ganze durch Expertengesprächen über den aktuellen Stand der Forschung sowie Fallberichten von Patienten, welche einen Einblick in die konkreten Einsatzgebiete ermöglichen.

 

In unserem Podcast erzählt die Referentin Dr. phil. Daniela Eigenmann im Interview mit Frau Dr. phil. Marlene Rauch, was sie am Cannabis so fasziniert und warum es sich unbedingt lohnt, ihren Kurs "Cannabis in der Medizin, Stand heute?" zu besuchen. 


Interview  Dr. Bettina Grunder und Dr. Andreas Meer

Dr. med. Andreas Meer, MSc. Health Information Management, dipl. Informatiker Universität Freiburg,  ist Geschäfts- und Vertriebsleiter der in4Medicine.  Ein Thema, das ihn seit langem antreibt, ist die Optimierung der medizinischen Triage in der Grundversorgung. In Zusammenarbeit mit der agfam hat er 2016 einen Kurslehrgang für Apotheker*innen zur Professionalisierung der medizinischen Ersteinschätzung in der Apotheke entwickelt. Ziel des Lehrgangs war es, die ApothekerInnen in ihrer Rolle als niederschwellige und oft auch erste Anlaufstelle bei häufigen Alltagsbeschwerden zu stärken. Dieser Lehrgang wurde laufend weiterentwickelt und den Bedürfnissen der Apotheker*innen angepasst. Die Revision des MedBG im Jahr 2018, welche den Apotheker*innen neue Kompetenzen zugestanden hat, verlieh dem Lehrgang seine volle Bedeutung - er wurde sofort für den von PharmaSuisse neu kreierten Fähigkeitsausweis “Anamnese in der Grundversorgung” anerkannt.

 

Bettina Grunder, Fachärztin Allgemeine Innere Medizin FMH leitet seit 2018 die Weiterbildungskurse für Apotheker*innen. Mit ihrer besonnenen, wertschätzenden und motivierenden Art erfreut sie sich einer grossen Beliebtheit bei den Teilnehmenden.

 

Dr. Andreas Meer und Dr. Bettina Grunder erläutern ihr Verständnis einer modernen, effizienten und kostenverträglichen medizinischen Grundversorgung.

Sie erklären welche Rolle Apotheker*innen aus Ihrer Sicht dabei übernehmen können/sollen und wie Ihre Kurse sie dazu befähigen.