Kurs 514:
Refresher FPH-Anamnese in der Grundversorgung Liste B+: Akute urogenitale Beschwerden der Frau in der Apotheke
KK1 • FPH Kursnummer: 201323
Seit dem 01. Januar 2019 gelten neue Abgabekategorien und neue Optionen für die Abgabe verschreibungspflichtiger Arzneimittel ohne ärztliche Verschreibung durch Apothekerinnen und Apotheker.

Die Präparate der Abgabekategorie B, welche von Apothekerinnen und Apothekern direkt abgegeben werden können, werden laufend nach Indikationsgruppen publiziert. In diesem Tutorial widmen wir uns u.a. den neuen Präparaten zur Behandlung von vaginalen Mykosen. Dies ist ein wichtiges Thema in der Offizin wenn man bedenkt, dass bis zu 75% aller Frauen mindestens einmal in ihrem Leben an einer Scheidenpilzinfektion erkranken und die Apotheke oftmals die erste Anlaufstelle der Patientinnen ist. Dort finden sie niederschwelligen Zugang zu einer ersten Beratung und zu wirksamen Medikamenten. Dies gilt allerdings genauso für Blasenentzündungen und andere Beschwerden im Urogenitalbereich.

Wir nutzen deshalb die Gelegenheit, um im diesem Tutorial gynäkologische Akutbeschwerden und Notfälle in der Apotheke ausführlicher zu besprechen.
Anhand von typischen Fallbeispielen aus der Apotheke besprechen wir den optimalen Einsatz der neuen Liste B+ Präparate.

Vor der Therapieentscheidung steht zunächst eine sorgfältige Anamnese und Triage, die es ermöglicht, die Beschwerden richtig einzuordnen, gefährlich abwendbare Verläufe auszuschliessen und ein sinnvolles Therapiekonzept zu erstellen.
Kursdaten
Distance Learning
Online
90.00
Ziel
• Die TN können die Liste B+-Präparate optimal im Rahmen ihrer gynäkologischen Beratung einsetzen

• Sie wissen, welche Fragen Sie für eine fokussierte Anamnese stellen müssen und kennen die wichtigsten RedFlags und abwendbar gefährliche Verläufe. So können sie die Beschwerden ihrer Patientinnen richtig einordnen (Differentialdiagnose) und diejenigen Patientinnen die von einer Abgabe in der Apotheke profitieren gut von denjenigen, die eine ärztliche Abklärung benötigen, unterscheiden

• Sie kennen den Stellenwert der Liste B+ Präparate zur Behandlung von vaginalen Infekten in der modernen Versorgung und können so eine differenzierte Therapie-Entscheidung treffen

• Sie können ihre Kunden/Patienten optimal zur Anwendung der Präparate instruieren

• Sie wissen, welche Informationen für die Dokumentation der Abgabe relevant sind
ReferentIn
Dr. med. Dan Rauch, Facharzt FMH
für Gynäkologie und Geburtshilfe
Praxis Minerva, Luzern
Kreditpunkte
12.5 KP
Inhalt

Übersicht
über die urogenitalen Beschwerden der Frau ausgehend von den typischen
Leitsymptomen

Übersicht über die urogenitalen Beschwerden der Frau ausgehend von den typischen Leitsymptome

- Schmerzen
- Blutungen
- Fluor
- Juckreiz
- Dysurie

• Anhand von typischen Fallbeispielen wird die Differentialdiagnose von vaginalen Infektionen sowie die optimale Anwendung der List B+-Präparate in der Offizin bei vaginalen Mykosen veranschaulicht

• Harnwegsinfekte

Dauer des Videos: Ca. 90 Min.