Kurs 19:
Anamnese Praxis: Pädiatrie für ApothekerInnen – Vertiefungsworkshop
R1
Nach dem Besuch des Basiskurs Pädiatrie, sind Sie in der Lage ausgehend von Symptomen und mithilfe einer sorgfältigen Anamnese die Warnzeichen pädia-trischer Beschwerden richtig zu erfassen und zu beurteilen, so dass Sie bei den wichtigsten und häufigsten Leitbeschwerden, die besorgte Eltern in die Offizin führen, eine sichere und kompetente Entscheidung treffen und eine patienten-gerechte Lösung anbieten können. 

In diesem Kurs können Sie Ihr Wissen erweitern, vertiefen und mit praktischen Übungen festigen.

Anerkannt für den Erhalt des FA Anamnese in der Grundversorgung: 25Kp (Praktischer Teil)

Anerkannt für FPH Offizinpharmazie: 25Kp
Anerkannt für FPH Spitalpharmazie: 25Kp
Anerkannt für FPH Klinische Pharmazie: 25Kp
Kursdaten
Donnerstag, 7. Mai 2020 8:30 - 12.00 h
200033-01
10 freie Plätze
CHF 295.00
Donnerstag, 12. November 2020 13:30 - 17.00 h
200033-02
19 freie Plätze
CHF 295.00
Anrechenbar auf ein 6er Abonnement, wenn bis am 24. November 2019 gebucht wird!
Ziel
- Die TeilnehmerInnen verstehen die Pathomecha-
nismen und klinischen Leit- und Warnsymptome (Red Flags) der häufigsten pädiatrischen Erkrankungen
in der Apotheke.

- Sie können entsprechende Notfall- und Risiko-situationen erkennen und adäquat handeln.

- Sie können durch Anwendung des erlernten Wis-
sens kleinen Patienten in der Apotheke kompetent triagieren, d.h. Beschwerde- und Krankheitsbilder analysieren, eine Verdachtsdiagnose erstellen und
eine geeignete Medikation bzw. weitere ärztliche Untersuchungen und Massnahmen veranlassen.

- Sie kennen den korrekten Umgang mit Entschei-dungshilfen die den Apothekern in seiner Triage unterstützen (Algorithmen, Check-Listen etc).

- Sie kennen die Grundsätze der schriftlichen Dokumentation und Triage

- Sie können Therapieerfolge überwachen und
bei Bedarf den Patienten an geeignete andere medizinische Fachpersonen verweisen.
ReferentIn
Frau Dr. med. Iris I. Bachmann Holzinger
Fachärztin FMH Kinder- und Jugendmedizin;
Schwerpunkt Kindernotfallmedizin
Oberärztin interdisziplinäre Notfallstation
Universitäts-Kinderspital Zürich
Kreditpunkte
25.0 KP
Inhalt
  • Kurzer Refresher: Umgang mit kleinen PatientInnen, korrekte Erhebung der Befunde, (= strukturierte Anamnese, Kommunikation mit Eltern und Patienten)
  • Wichtige RedFlags
  • Fallbeispiele mit neuen Leitsymptomen, die besorgte Eltern häufig in die Apotheke führen
  • Korrekter Umgang mit Entscheidungshilfen für die Triageentscheidung
  • Grundsätze der schriftlichen Dokumentation der Triage

Methode:
Anknüpfend an bestehende Erfahrungen der TeilnehmerInnen wird interaktiv gearbeitet. 

Anhand von Fallvignetten üben die TeilnehmerInnen die Durchführung einer korrekten Anamnese und das Erkennen von RED FLAGS so, dass sie eine kompetente Triage-Entscheidung treffen und dem Patienten eine passende Lösung anbieten können.