Kurs 2:
Herausforderung „chronisch kranke Patienten“ – eine Anleitung zur erfolgreichen Beratung/Betreuung in der Offizin
R5
„Kranke vergeuden Medikamente für Milliarden“, immer wieder können wir solche Schlagzeilen in der Laienpresse lesen. Fakt ist: Über hunderttausende Patienten in der Schweiz halten sich nicht an die Therapievorgaben der Ärzte. Diese mangelnde Einhaltung der Arzneimitteltherapie betrifft alle Indikationen, ganz besonders aber chronische Krankheiten.

Ungefähr 30% aller Krankenkasseneinweisungen sind darauf zurückzuführen, dass Patienten ihre Medikamente nicht oder nicht richtig eingenommen haben. Diese Patienten schaden nicht nur sich selbst, sie kosten den Kassen auch enorm viel Geld. Eine Berechnung des Krankenkassenverbands Santésuisse basierend auf Zahlen zum Schweizer Gesundheitsmarkt von 2015 konnte zeigen, dass Sparpotenzial in Milliardenhöhe vorhanden ist.

Durch kurze Eingriffe können ApothekerInnen die Adhärenz deutlich verbessern und somit Therapieversagen und -Komplikationen verhindern, sowie Kosten sparen. Viele Studien bestätigen dies. Erfahren Sie, wie Sie diese Eingriffe in Ihrer täglichen Apothekenpraxis erfolgreich umsetzen können und stärken Sie so Ihre Position als unverzichtbarer Partner bei ihren Kunden und im Gesundheitswesen.

Zielgruppe:
ApothekerInnen mit Erfahrung in der Patientenberatung

Anerkannt für FPH Offizinpharmazie: 50Kp
Anerkannt für FPH Spitalpharmazie: 50Kp
Anerkannt für FPH Klinische Pharmazie: 50Kp

Kursdaten
Dienstag, 10. März 2020 8:30 - 17.00 h
200051-01
11 freie Plätze
CHF 550.00
Anrechenbar auf ein 6er Abonnement, wenn bis am 24. November 2019 gebucht wird!
Ziel
Am Ende dieser Fortbildung werden Sie:

1. Die Methode der strukturierten pharmazeutischen Beratung anwenden können, einschliesslich der Regeln für Verhaltensänderungen

2. Die Methode in Ihre spezifische kulturelle Umgebung
übersetzen können

3. Patientengruppen, die am meisten von Ihrer Bera- tung profitieren wie z.B. Patienten mit Antikoagulation, Bluthochdruck, Depression, Diabetes, identifizieren und ansprechen können

4. Möglichkeiten ermitteln können, um mehr Patienten
für Ihre Adhärenzberatung zu gewinnen
ReferentIn
Frau Dr. Anna Laven
Apothekerin,
Expertin für Apothekenkommunikation,
Geschäftsführerin von Pharmabrain, einem deutschen Unternehmen, das sich auf die medizinische und pharmazeutische Weiterbildung im Live- und Online-Bereich spezialisiert hat.
Kreditpunkte
50.0 KP
Inhalt
  • Wichtige Fakten zu ausgewählten Indikationen, um korrekte Konsultationen durchführen zu können
  • Methode der strukturierten pharmazeutischen Beratung - Vertrauensbildung, Anamnese, Medikationsberatung, gemeinsame Entscheidungsfindung
  • Verbesserung der Adhärenz - Methoden zur Erleichterung der Verhaltensänderung
  • Kulturelle Herausforderungen - Umgang mit den Ansichten des Patienten und seiner Umgebung
  • Messen der Ergebnisse - Methoden zur Messung der Einhaltung und der klinischen Ergebnisse
  • Besprechung von vier klinischen Fällen in Rollenspielen: Antikoagulation, Bluthochdruck, Depression, Diabetes. Bei der Auswahl der Themen wurden die Patientengruppen berücksichtigt, bei welchen eine Intervention des Apothekers am erfolgversprechendsten ist.

Kursgestaltung: Im Kurs werden unterschiedliche Methoden angewendet: theoretische Inputs, Demonstrationen, praktische Übungen und Diskussionen wechseln sich ab. 

Die Teilnehmerzahl ist limitiert.