Kurs 17:
Patienten mit Ohren- und Halsschmerzen in der Apotheke sicher beurteilen und beraten
KK1
Im Kopf- und Halsbereich drängen sich viele Sinnesorgane auf engem Raum, greifen ineinander, sind untereinander verbunden. Mund und Nase öffnen den Körper für Nahrung, Flüssigkeit und Atemluft, jedoch auch für Krankheitserreger wie Viren und Bakterien.

Kein Wunder, dass ein so komplexes, vernetztes und offenes System auch stö-
rungsanfällig ist. Ohrenschmerzen, Halsbrennen, Heiserkeit, sind nur ein paar Beschwerden, mit denen die Menschen tagtäglich in die Apotheke kommen. Dabei zeigen sich die Symptome auf vielfältige oft überraschende und ungewohnte Art. So kann eine entzündliche Erkrankung der Nase, Halsbeschwerden verursachen oder Erkrankungen der Zähne, Ohrenschmerzen auslösen.

Eine kompetente Beratung in der Apotheke ist unverzichtbar, um die Beschwerden richtig einzuordnen, ihr Schweregrad zu beurteilen und entsprechende Massnah-men zu ergreifen. ApothekerInnen, die ihre Kenntnisse über Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich ausbauen und ihren Patienten eine bestmögliche Betreuung garantieren wollen, erlangen in diesem Kurs vertieftes Wissen über gezielte Triage, wirksame Therapiemöglichkeiten sowie wichtige Vorsorgemassnahmen.

Anerkannt für FPH Offizinpharmazie: 50Kp
Anerkannt für FPH Spitalpharmazie: 50Kp
Anerkannt für FPH Klinische Pharmazie: 50Kp
Kursdaten
Dienstag, 25. Juni 2019 8:30 - 17.00 h
1-1013423-37-2019-P50.00
29 freie Plätze
CHF 420.00
Anrechenbar auf ein 6er Abonnement, wenn bis am 24. November 2018 gebucht wird!
Ziel
Die TeilnehmerInnen können harmlose und risiko-
behaftete, akute und chronische Erkrankungsstadien
im Hals und Ohrenbereich erkennen und Massnah-
men für effiziente und sichere Lösungen vorschlagen.

Sie sind fähig, Patienten zur wirksamen Therapie
und Prophylaxe anzuleiten. Mit Fallbeispielen wird
die optimale Beratung der KundInnen in Abhängigkeit
der Erkrankungen und des Schweregrades erarbeitet.
ReferentIn
Herr Prof. Dr. med. Tobias Kleinjung
Leitender Arzt, Klinik für Ohren-, Nasen-,
Hals- und Gesichtschirurgie
UniversitätsSpital Zürich
Kreditpunkte
50.0 KP
Inhalt
Epidemiologie, Ätiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie von ausgewählten offizin-
relevanten Erkrankungen im Hals- und Ohrbereich.

Anhand von Fallvignetten werden verschiedene typische Triage-Situationen im Zu-
sammenhang mit Hals- und Ohrenbeschwerden, wie sie in der Apotheke vorkommen, besprochen. Dabei wird der Schwerpunkt auf folgende Aspekte gelegt:

  • Anamnese: wichtige Fragen zur Erfassung und Evaluation des Schweregrads und     der Dringlichkeit der Beschwerden, Zeichen von ernsthafteren Erkrankungen von harmlosen Beschwerden unterscheiden
  • Diagnostik: Welche Untersuchungen werden durchgeführt, warum, wie? 
  • Therapie: Entscheidungskriterien bei der Auswahl einer Therapie
  • Beratung, Instruktion und Motivation des Patienten
  • Nachfolgeuntersuchungen

Folgende Krankheitsbilder werden besprochen:
Ohr
  • Otitis media, Otitis externa (Swimmer’s Ear), Ohrhygiene
  • Tinnitus und Hörsturz
  • Schwindel, Morbus Menière
Hals
  • Pharyngitis, Laryngitis, Angina
  • Halitosis

Folgende patientennahe Untersuchungen werden zudem demonstriert und geübt:
  • Mund-, Tonsillen, Racheninspektion