Kurs 9:
DAS Spitalpharmazie: Unternehmensführung - ein Handbuch
KK3
Grundpfeiler eines erfolgreichen Unternehmens ist eine gute Zusammenarbeit.
Wie ein Uhrwerk sollten die Mitarbeiter funktionieren. Glücklich und effizient.  

Dies erfordert eine kompetente Führungsperson, welche es versteht mit gezielten Methoden und Instrumenten, die verschiedenen Eigenschaften der Teammitglieder in geregelte Bahnen zu lenken und somit das ganze Team zu Höchstleistung zu motivieren. Ein Team wird dann von Erfolg gekrönt, wenn ein jeder seinen Platz gefunden hat und erfüllen kann.

Diese Kompetenzen aus den Bereichen Führung, Personalmanagement und Kom-munikation sind keineswegs angeboren , sie müssen vielmehr erlernt, trainiert und konsequent und individuell auf die Unternehmenssituation und auf die einzelnen Mitarbeiter abgestimmt werden.

Im Training setzen sich die Studierenden mit ihrer Rolle als UnternehmerInnen und
als Führungskraft auseinander. Sie lernen die Methoden und Instrumente um Ihre Mitarbeiter situationsgerecht zu führen und trainieren diese, damit sie für den Spi- talalltag gerüstet sind.

Anerkannt für FPH Offizinpharmazie: 50Kp
Anerkannt für FPH Spitalpharmazie: 50Kp
Kursdaten
Freitag, 27. September 2019 8:30 - 17.00 h
3-1013423-26-2019-P50.00
16 freie Plätze
CHF 550.00
Anrechenbar auf ein 6er Abonnement, wenn bis am 24. November 2018 gebucht wird!
Ziel
Die Studierenden sind in der Lage:
- Ihre Mitarbeiter situationsgerecht zu führen
- Führungsinstrumente und Methoden, welche sie
im Kurs kennengelernt und trainiert haben in den
Spitalalltag einzubauen und erfolgreich umzusetzen
- Das Instrument „Delegieren“ wirksam und erfolg-
reich im Praxisalltag einzusetzen
- Die Mitarbeiter anhand des Lebenszyklus einzu-
schätzen und situationsgerecht zu fordern bzw.
fördern
ReferentIn
Frau Sieglinde Hölzli
Metabasis GmBH
Kreditpunkte
50.0 KP
Inhalt
  • Führen: Instrumente und Methoden
  • Einschätzung, Umgang und Kommunikation mit den Mitarbeitern (situatives Führen)
  • Personalmanagement anhand des Lebenszyklus der Mitarbeiter
  • Mitarbeitergespräche: Zielsetzung und Entwicklung der Mitarbeiter
  • Delegation: als Instrument gezielt und richtig eingesetzt (Vorbereitung, Umsetzung    und Kontrolle)

Lehr- und Lernmethoden
  • Inputs durch Fachreferenten, Einzel- und Gruppenübungen, Diskussion und Austausch im Plenum
  • Leistungsnachweis / Modulabschluss
  • Erarbeiten und Lösen eines Fallbeispiels aus dem eigenen Spital resp. Offizinapotheke
  • Empfohlene weiterführende Literatur