Kurs 27:
Die Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen - neue Trends und Entwicklungen - Für die FPH-Weiterbildung anerkannt
KK1
Seit Menschengedenken werden wir von Schmerzen geplagt und versuchen, uns ihrer zu entledigen.
Ob akut mit greller Aufdringlichkeit oder chronisch, unsichtbar, dumpf und vernichtend. Schmerzen sind die häufigsten Gründe einen Arzt oder die Apotheke aufzusuchen.
Deshalb erstaunt es auch nicht, dass Schmerzmittel weltweit zu den meistverkauften Medikamenten gehören.
Als ApothekerInnen ist es unsere Aufgabe, Schmerzpatienten über mögliche Therapien und Massnahmen aufzuklären und sie zu motivieren, ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen.
Doch wie sieht ein wirksames und nebenwirkungsarmes Schmerzmanagement im 2017 aus?
Kursdaten
Donnerstag, 6. April 2017 8:30 - 12.00 h
1-1013423-5-2017-P25
Kurs bereits durchgeführt, keine Anmeldung mehr möglich
CHF 220.--
Donnerstag, 7. Dezember 2017 8:30 - 12.00 h
1-1013423-100-2017-P25
21 freie Plätze
CHF 220.--
Im 6er Abonnement kostet dieser Kurs CHF 200.-- (Rabatt bis am 26. November 2016 gültig!)
Ziel
Die TeilnehmerInnen aktualisieren ihr Wissen zur akuten und chronischen Schmerztherapie.
Sie sind mit den neusten Richtlinien der Schmerztherapie vertraut und können Patienten in der Schmerztherapie unterstützen und motivieren.
Sie sind fähig an die individuelle Patientensituation angepasste, optimale Lösungen anzubieten. Sie haben Kenntnis über das Schmerzmanagement von speziellen Patientengruppen wie Schwangere, Kinder, Niereninsuffiziente und betagte Patienten.
Sie können den Patienten bezüglich unerwünschter Arzneimittelwirkungen aufklären und begleiten.

ReferentIn
Dr. med. Renate Herren Gerber
Leitende Ärztin Schmerzzentrum
Winterthur
Kreditpunkte
25.0 KP
Inhalt
  • Definition und Physiologie des Schmerzes
  • Chronische Schmerzen, Diagnostik und Therapie
  • Akute Schmerzen, Diagnostik und Therapie
  • Trends und Entwicklungen in der chronischen und akuten Schmerztherapie
  • Kontraindikationen und Alternativen bei speziellen Patientengruppen (Schwangere, Hypertoniker, Diabetespatienten, Niereninsuffiziente, geriatrische Patienten, Kinder)
  • Management der unerwünschten Wirkungen